TOP 1 N

Als Surfclub liegt unser Hauptinteresse natürlich auf dem Windsurfen. Wir starten bei verschiedensten Regatten und sind national besonders mit unserem Bundesligateam erfolgreich.

Für die, die ihr Surfkönnen noch verbessern möchten, bietet der Verein in der Surfsaison einmal wöchentlich ein Seetraining an. Die Informationen dazu sind - wie auch für die anderen Trainingstermine - jeweils aktuell aus dem Terminkalender ersichtlich.

Nach den Herbstferien gibt es dann bis zu den Osterferien ein Winterkrafttraining, das vorrangig die Regattafahrer ansprechen soll. Es läuft - außer während der Weihnachtsferien - immer mittwochs von 18.30 - 20.00 Uhr in der Leichtathletikhalle der Sportschule der Bundeswehr.

Sollte mal kein Wind sein, so steht auf dem Vereinsgelände auch ein Beachvolleyballfeld zur Verfügung!

 

Weiter Infos erhaltet ihr, wenn ihr eine der Unterkategorien anwählt.

 

Für's Bundesliga-Finale qualifiziert

Warendorf. Das Regatta-Team des Surfclubs Warendorf hat sich für das Bundesliga-Finale im September in Xanten qualifiziert. Dazu reichte der Mannschaft ein zweiter Platz in der Abschlusstabelle der Bundesliga-West. Den sicherte sich das Team am vergangenen Wochenende (30.6 – 2.7.2017) auf dem Tengeringssee  in Hünxe-Bruckhausen. 

Bei dieser vierten und letzten Regatta der Region West landete die Warendorfer Crew hinter dem neuen Meister aus Mainz auf dem zweiten Platz. Bei wechselhaftem Wind und einigen Regengüssen kamen insgesamt sieben Wettfahrten zustande. Mit seinem bisher besten Ergebnis auf Rang vier in der Einzelwertung trug Louis Eickhoff maßgeblich zum erfolgreichen Abschneiden des Warendorfer Raceboardteams bei. Lukas Kieskemper (5. Platz), Ralf Klabuhn (6.) und Tanja Spradley (18.) konnten mit ihren guten Platzierungen dieses hervorragende Teamergebnis absichern.

Mit nach Bruckhausen gefahren war Niklas Siems, er ging als Einzelstarter in der Altersklasse der unter 20-Jährigen an den Start – am Ende belegte er den zehnten Platz in der Gesamtrangliste aller Fahrer. 


Louis Eickhoff

Brachte seine bislang beste Saisonleistung für die Warendorfer Surfer: Louis Eickhoff. 


Niklas ist das Nachwuchstalent 2014 im Altkreis Halle

Mit seinen sportlichen Erfolgen in 2014 konnte Niklas die Wahl zum Nachwuchstalent 2014 im Altkreis Halle für sich entscheiden.

Dieser Pokal wird von der Sparkasse, dem Haller Kreisblatt und den Technischen Werken Osning gestiftet. Die Bewerber für diesen Titel kommen aus den Städten Halle, Werther, Versmold, Borgholzhausen und Steinhagen. Vor einer Kulisse von ca. 230 Gästen berichtete Niklas, wie man als Binnenlandbewohner zu diesem Sport kommt und was nötig war um ein Deutscher Meister werden zu können.

Nik Tal 1

Für Niklas war der Gewinn dieser Ehrung ein schöner Abschluß eines erfolgreichen Jahres 2014. Jetzt geht der Blick nach vorne und die kommende Saison 2015, die am 2.Mai in Paderborn mit der ersten Bundesligaregatta beginnt.

Nik 1 23
Niklas mit Pokal (Bild links) und Niklas mit Sparkassenvorstand Versmold Matthias Hauke und stellv. Bürgermeister Versmold Horst Hardieck (Bild rechts)

Sportlerehrung der Stadt Warendorf 2014

Am 12.12.2014 ehrte die Stadt Warendorf engagierte Ehrenamtliche und die erfolgreichsten Sportler dieses Jahres.

Der für unseren Surfclub startende Niklas Siems bekam aus den Hände von Bürgermeister Jochen Walter, nachdem er einige Worte zu seinem Werdegang und seinen sportlichen Leistungen gesagt hatte, die Sportplakette der Stadt Warendorf in Silber überreicht. Niklas freute sich über die nochmalige Anerkennung des Gewinns der Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft und der Landesmeisterschaft.

Er trat damit in die Fußstapfen seiner Vereinskameraden Lukas Kieskemper, Louis Eickhoff, Niklas Mersmann und Markus Bouhier, denen diese Ehrung im letzten Jahr zuteil wurde. Damit dokumentiert der Verein eine Konstanz der sportlichen Leistungen und belohnt alle ehrenamtlichen Helfer für ihre Arbeit im Stillen.

 

Sportlerehrung Niklas

Weihnachtswunsch wurde wahr

Nach einiger Zeit des Wartens kam die ersehnte Antwort von JP Australia. Niklas bewarb sich im Herbst mit einer selbstgefertigten Fotomappe, in der er seine Faszination für die Welt des Windsurfens versuchte zu zeigen, was ihn seit Jahren dazu motiviert sich häufig in einem Regattafeld, mit meist Älteren, zu behaupten. Das es bei dem Sport eigentlich um Spass und dieses Gefühl von Unbeschwertheit geht, ist ihm eigentlich das Wichtigste.

Um das Feeling vom Abheben erleben zu können ist leichtes und modernes Material hilfreich, und das ist eben nicht für ein Taschengeld zu haben. Die von ihm im Moment gefahrenen Boards sind alle vor seiner Geburt produziert worden.

JP Australia honorierte seine Erfolge, zu denen der 1.Platz der Landesjüngstenbestenermittlung und der 7.Platz bei der IDJM 2013 gehörten. Er ist jetzt ein offizielles Young Gun Team Mitglied und bekommt bei Materialeinkäufen Unterstützung von JP Australia und Neilpryde.

Dafür ein Dankeschön an Sören Siebeck und Janine Bell.

Niklas hat das auch schon in Anspruch genommen und wird die Neuerwerbungen demnächst bei genügend Wind ausgiebig testen.

Nik JP 01    Nik JP 02
Aktuelle Seite: Home Sport